Was versteht man unter einer Gesamtschule?

Unter Gesamtschule versteht man eine Organisationsform der Sekundarstufe, die auf die Differenzierung nach verschiedenen Schulformen verzichtet und die stattdessen von allen Schülerinnen und Schüler im Anschluss an die Grundschule bis zur Klassenstufe 9 oder 10 besucht werden kann. Das bedeutet, dass alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam in einer Klasse zusammen lernen. Erst später werden einzelne Fächer in Erweiterungs- und Grundkurse differenziert.

Der Ergänzungsunterricht ist ein fester Bestandteil des Lehrplans der Gesamtschule. Sie sollen in erster Linie dazu genutzt werden, die individuelle Förderung der Kompetenzen in Deutsch, Mathematik, Naturwissenschaften, Fremdsprachen und dem Wahlpflichtfach zu intensivieren, insbesondere wenn dadurch Abschlüsse oder Berechtigungen erworben oder die Übergangschancen der Schülerin oder des Schülers von der Schule in den Beruf verbessert werden können. Die Ergänzungsstunden können auch für berufsorientierte Angebote und für Fächer oder Fächerkombinationen im mathematisch-naturwissenschaftlichen und gesellschaftswissenschaftlich-ökonomischen Schwerpunkt genutzt werden. Schulen können auch Fächer bzw. Fächerkombinationen mit künstlerischem Schwerpunkt anbieten.

Kommentieren...

Zuletzt aktualisiert am 06.10.2022 von Admin.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 9.