Freiluga-Exkursion: Ökosystem Teich

(Kommentare: 0)

Ein Tag voller Entdeckungen im Freiluga

Am 26. Februar 2024 begaben sich die Schüler*innen der 7. Klassen der Trude-Herr-Gesamtschule (THG) auf eine aufregende Exkursion ins schulbiologische Zentrum Freiluga. Im Mittelpunkt ihres biologischen Abenteuers stand das Ökosystem Teich, das die Jugendlichen mit allen Sinnen erforschten.

Nahaufnahme der Kleinstlebewesen

Unter der fachkundigen Anleitung ihrer Lehrkräfte begann der Tag mit der Erkundung der Kleinstlebewesen im Teich. Mit Keschern bewaffnet machten sich die Schüler*innen daran, Tiere aus den Tümpeln des Freiluga-Geländes zu fangen. Von Wasserasseln bis hin zu Eintagsfliegenlarven - nichts entging ihrem aufmerksamen Blick. Mithilfe von Bestimmungsschlüsseln wurden die gefangenen Lebewesen identifiziert, und unter der Lupe oder dem Binokular betrachtet. Dabei fertigten die Jugendlichen wissenschaftliche Zeichnungen an, um ihre Entdeckungen festzuhalten.

Große Wasserforscher auf Spurensuche

Im nächsten Schritt erforschten die Schülerinnen die Teiche der Freiluga genauer. Sie brachten gefangene Tiere in Aquarien in den Klassenraum und untersuchten sie mit Lupen. Dabei standen Fragen nach dem Lebensraum, der Ernährung und der Anpassung an die Jahreszeiten im Fokus. Durch Bestimmungshilfen erweiterten die Schülerinnen ihr Wissen über die Vielfalt der Arten und lernten, wie diese in einem komplexen Nahrungsnetz miteinander verbunden sind.

Gewässerökologie: Einblicke in Stoffkreisläufe

Der Höhepunkt des Tages war die Erforschung der Stoffkreisläufe im Teich. Die Schüler*innen untersuchten vorhandene Tiere und Pflanzen, bestimmten sie und setzten sie in Beziehung zueinander. Besonderes Augenmerk lag dabei auf Tiergruppen wie Eintagsfliegenlarven, Köcherfliegenlarven und Wasserasseln, die auch bei der Bestimmung der Gewässergüte eine Rolle spielen. Dieser Teil der Exkursion bot den Jugendlichen einen Einblick in die komplexen Zusammenhänge der Ökologie und sensibilisierte sie für den Schutz dieser wertvollen Lebensräume.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 3.

Weitere Artikel