EF fährt nach Brüssel

(Kommentare: 0)

Kennenlernfahrt nach Brüssel

Brüsselfahrt EF 2022 - Trude-Herr-Gesamtschule Köln-Mülheim - THG

Am 19.10.2022 sind wir als EF nach Brüssel gefahren. Mit dabei waren Frau Günday, Herr Probst und Herr Fuchs. Wir haben uns morgens an der Schule getroffen und sind dann gemeinsam mit dem Reisebus losgefahren. Nach einer 4-stündigen Fahrt sind wir dann am Atomium angekommen. Wir konnten mit dem Aufzug nach oben fahren und die wunderbare Aussicht genießen. Ein paar Schüler haben mit Frau Günday auch noch mehr im Atomium erkundigt. Danach sind wir alle zusammen in den Mini-Europe-Park gelaufen und hatten dann Zeit in unseren kleinen Gruppen alles anzugucken. Das Mini-Europe war mit sehr vielen Details und kleinen interaktiven Elementen versehen.

Als letzte Station unseres Trips sind wir mit der Straßenbahn in das Zentrum von Brüssel gefahren und hatten dort Zeit mit unseren Gruppen etwas zu essen und um unsere Fotochallenge zu vervollständigen.

Lena Kündgen

Im Atomium und Mini-Europe

Brüsselfahrt EF 2022 - Trude-Herr-Gesamtschule Köln-Mülheim - THG

Am 19. Oktober hat unsere Fahrt nach Brüssel stattgefunden. Wir sind mit der ganzen Stufe zusammen nach Brüssel gefahren. Unser Tag hat am frühen Morgen begonnen. Die Fahrt hat ungefähr 3 Stunden gedauert. Zudem hat die Fahrt sehr Spaß gemacht und war gar nicht langweilig, jeder hat etwas gemacht. Z.B. haben sich ein paar unterhalten, andere schliefen oder hörten Musik, andere wiederum haben gemeinsam gesungen.
Nachdem wir angekommen sind, war unser erster Stopp am Atomium. Dort sind wir mit dem Aufzug bis nach ganz oben gefahren und hatten auch eine grandiose Aussicht. Deshalb haben viele von uns diese Chance genutzt, um Fotos zu machen. Zudem haben ein paar Schüler auch dort neue Menschen kennengelernt, die nur Englisch konnten und somit haben sie ihre Englisch-Skills 'rausgeholt.

Danach sind wir alle zusammen ins Mini-Europa gegangen.

Es gab viele verschiedene Sehenswürdigkeiten Europas in klein. Dies war richtig cool. Natürlich haben wir auch hier die Chance genutzt und Fotos gemacht. Zudem war das Wetter auch sehr gut, da es nicht kalt war und die Sonne geschienen hat. Anschließend sind wir mit der Bahn in die Innenstadt gefahren. Von dort aus haben wir uns getrennt. Jede Gruppe hatte 45 Minuten Zeit, um Essen zu gehen oder einfach die Stadt zu erkundigen. Dies haben wir dann auch gemacht. Die Stadt sah sehr ästhetisch und alt aus, was mir persönlich sehr gefiel. Danach haben wir uns wieder getroffen und sind zusammen zum Reisebus gegangen. Dabei haben wir auch die moderne Seite der Stadt gesehen. Auf der Rückfahrt haben einige geschlafen, da sie sehr erschöpft waren und der Tag sehr anstrengend war. Dann sind wir so ungefähr um 21:00 Uhr an der Schule angekommen.

Meiner Meinung nach, hat sich der Tag gelohnt und ich denke auch, dass es auf jeden Fall eine schöne Erinnerung bleiben wird. Zudem denke ich, dass wir uns Dank der Brüsselfahrt alle etwas näher kennengelernt haben.

Esmanur und Semanur Atış

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 6.